E-Jugend zurück auf Platz 1

In der Staffel 3 der E-Junioren im Kreis Westerwald/Sieg bleibt es spannend.

Am vierten Spieltag empfing die Mannschaft um das Trainerteam Sarah Martinez-Staats, Anna Eichelhardt und Oliver Zur, Westerburg 2. In einem hart umkämpften Spiel, kämpften sich die E-Junioren der SG Niederhausen zurück auf Platz 1. Mit dem Blick auf die Tabelle gingen die SG Kinder als Favorit ins Spiel. Die Gäste konnten nach drei spielen, drei Tore auf ihre Liste schreiben. Die Torfabrik der SG bereits 26. Im Vorfeld wurde ein Feuerwerk an Toren erwartet. So kam es dann auch. Auf beiden Seiten.

Der Gastgeber machte von Anfang an mächtig Druck auf den Kasten der Gäste. So konnte Ben Moosmann bereits in der dritten Spielminute das 1-0 erzielen. Dabei sollte es nicht bleiben. Direkt nach dem Anstoß scheiterte der Angriff der Westerburger an der Abwehr der SG. So konnte Blitz schnell ein Konter aufgebaut werden. Emilian Hertel auf Ben Moosmann der den Ball zum 2-0 Eis kalt versenkte. Beflügelt von den zwei schnellen Toren erzielte Ben das 3-0 in der 13ten Spielminute. Der noch im Spiel gegen die JSG Herdorf vom Pech verfolgte Mittelstürmer drehte voll auf. Der hat wohl seine Schuhe geputzt. Kurz darauf, in der 15ten Spielminute gaben die Gäste ein Lebenszeichen von sich. Über eine tolle Pass Kombination wurde der Ball in den heimischen Strafraum gebracht und ins Tor befördert. Sichtlich unbeeindruckt spielten die SG Kinder ihr Spiel weiter. Wieder einmal war es Emilian Hertel, der immer einen Blick für seine Mitspieler hatte und mit einem tollen Pass durch die Gasse auf Damian Ganseuer das 4-1 vorbereitete. Auch beim 5-1 durch Liora Hamm, hatte Emilian seine „Füße“ im Spiel.

Beim Halbzeitstand von 5-1 sollte es nicht bleiben. Kurz nach Anpfiff der zweiten hälfte zeigten die Gäste wofür sie die weite Reise angetreten haben und verkürzten auf 5-2. Nach einem gescheiterten Angriff der SG konnte der Torwart zur Ecke klären. Fatal, diesen netzte Max Geckel zum 6-2 direkt ein. Diesmal zeigten sich allerdings die Gäste unbeeindruckt und drehten auf. Die nächsten Tore sollten zu Gunsten der Westerburger fallen. So verkürzten die schnellen und Ballsicheren Stürmer der Gäste bis zur 37ten Spielminute auf 6-4. Spektakulär konnte Elias Zur das 6-5 zunächst noch, durch eine Grätsche über mehrere Meter auf der Linie verhindern. Durch den aufgebauten Druck des Gegners stand allerdings direkt ein Spieler zum abstauben bereit. Dieser verkürzte dann auf 6-5 in der 40ten Spielminute. Hochspannend verliefen die letzten Zehn Minuten des Spiels. Die Abwehr um Til Moosmann und Elias Zur hatten alle Hände voll zu tun. Schlimmeres konnte Christian Czarnetzki verhindern. Etwas durchatmen ließ dann das Tor von Luces Neufeld, der in der 45ten Spielminute aus der zweiten Reihe unhaltbar in den Winkel zum 7-5 Endstand traf.

Kämpferisch eine sehr gute Leistung von beiden Seiten. Etwas Pech am Fuß hatte Max Geckel, der 3 mal das Aluminium traf. Der sollte dann wohl mal seine Schuhe putzen.

Kommenden Freitag reist die Mannschaft nach Herschbach zum zweiten Auswärtsspiel der Saison.

Schreibe einen Kommentar