SG Niederhausen/ Niedererbach 1- SG Honigsessen/ Katzwinkel 1 1:4


Auch im Spiel der ersten Mannschaft stellte sich mit der SG Ho/Ka, ein Team aus dem Spitzentrio der Kreisliga B, auf der Hohengrete vor.
Nach einem kurzen Abtasten kam Ho/ Ka besser ins Spiel und und erspielte sich erste Chancen, die aber vom guten Keeper, Peter Hoffmann, vereitelt wurden oder ihr Ziel knapp verfehlten. Nach 15 Minuten war die Heimelf angekommen und hielt dagegen. Einige Chancen ergaben sich, konnten jedoch nicht genutzt werden. So war es Honigsessen/ Katzwinkel, die ihre leichte Feldüberlegenheit, kurz vor der Halbzeit noch mit zwei Toren belohnten.
Durch einige Umstellungen und nochmalige Motivation durch Trainer Reinhard Fuchs startete man in die zweite Hälfte.
Sebastian Stöver brachte mit seinem Tor zum 1:2, die Heimelf nochmals ins Rennen und Honigsessen ins wanken. Niederhausen/ Niedererbach drückte und Möglichkeiten ergaben sich, leider sprang nichts zählbares dabei heraus. Dies ermöglichte der SG Honigsessen/ Katzwinkel mit zwei weiteren Treffen in der Schlussphase, ihre Erfolgsserie weiter auszubauen und den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B zu behaupten. Die SG Niederhausen/ Niedererbach bemühte sich redlich musste sich aber, aufgrund des gesamten Spiels, einem guten Gästeteam beugen.

SG Niederhausen/Niedererbach 2- SSV Almersbach/Fluterschen 4:0


Souveräner Heimsieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer SSV Almersbach/ Fluterschen.
Mit acht Siegen im Gepäck reiste Almersbach als Favorit auf die Hohegrete an, die SG zeigte Respekt aber keine Angst und so entwickelte sich ein gutes Kreisligaspiel mit leichten Vorteilen im ersten Abschnitt für die Heimelf. Mit einen 0:0 ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte übernahm das Feil Team das Spielgeschehen und wurde von Minute zu Minute stärker. Nach einem schönen Zuspiel von Pascal Schwarz auf Timo Wessler schob der Kapitän locker zur 1:0 Führung ein. Vom Tabellenführer kam danach zu wenig und alle Bemühungen wurden von der umsichtigen Defensive der SG vereitelt. So war es dann Guilliano Errico, der nach einem Abpraller des gegnerischen Torwarts, beherzt nachsetzte und zum 2:0 abschloss.
Von nun lief der Ball gut durch die Reihen und mehrere gute Chancen wurden herausgespielt, eine davon nahm Noah Herden auf und zog über die linke Seite in den Sechzehner, wo er nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter versenkte der starke Leon Kiesling trocken zum 3:0 für die SG. In der Schlussphase wechselte Trainer Christof Feil mit Philipp Eichelhardt und Mathias Link viel Erfahrung von der Bank ein. Ein glückliches Händchen, denn Philipp Eichelhardt nutzte die Gelegenheit nach einem Eckball geschickt, um zum 4:0 Endstand, einzuköpfen. Eine sehr gute Teamleistung gegen einen fairen Tabellenführer und der momentan 2. Platz in der Tabelle der Kreisliga D.

SG Gebhardshainer Land 2 – SG Niederhausen/ Niedererbach 0:2


Im Auswärtsspiel in Gebhardshain, auf einem sehr gepflegten Rasenplatz, tat sich unsere Mannschaft zu Beginn ein wenig schwer, gegen einen robusten Gegner. Nach einem langen Ball musste Keeper Peter Hoffmann Kopf und Kragen riskieren und im rauslaufen die Situation klären, es kam jedoch zu einem Zusammprall bei dem sich beide Spieler verletzen und länger behandelt werden mussten. Glücklicherweise konnten beide anschließend weiter machen. Von nun an bekam die SG Niederhausen/ Niedererbach das Spiel besser in den Griff und erste Chance wurden herausgespielt. Doch Gebhardshain blieb durch Konter stets gefährlich, einer davon wurde von David Baginski auf der Linie mit dem Kopf geklärt. In der 44. Minute konnte dann auf der Gegenseite Karol Baginski, nach einer schönen Kombination das 1:0 erzielen. Gebhardshain schien angeschlagen und unser Team legte mit einem Lattentreffer und weiteren guten Möglichkeiten nach. Leider wurde keine verwertet und es ging mit einer 1:0 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit starte Gebhardshain besser und es musste dagegen gehalten werden was die Mannen von Trainer Reinhard Fuchs bravourös machten. Durch kompromisslose Defensivarbeit und schnelles Umschalten konnte das Spiel wieder gedreht werden und der unermüdliche Rene Pott erzielte in der 71. Minute das erlösende 2:0. Die verbleiben Zeit versuchte Gebhardshain nochmals ranzukommm aber die gesamte Mannschaft der SG legte sich nochmal mächtig ins Zeug und erspielte sich ihrerseits vielversprechende Abschlüsse, die leider nicht mehr genutzt wurden. So blieb es bei einem verdienten Auswärtssieg nach einer starken Mannschaftsleistung und den Sprung auf Platz 8 in der Tabelle der Kreisliga B.

SG NEITERSEN/​ALTENKIRCHEN III – SG NIEDERHAUSEN-NIEDERERBACH II 1:1

Feil elf verpasst knapp den Sieg im Spitzenspiel.

Auch ohne den zur Zeit sehr gut aufgelegten Timo Wessler spielt unsere Reserve Auswärts sehr stark.
In einem ausgeglichenen Spiel sorgt Noah Herden in der 36. Minute für den Führungstreffer.
Leider verpassten unsere Jungs die Chance auf das 2:0 zu erhöhen.
Jan Gehrsitz, Erwin Tjart und Alex Wacker bot sich diese Gelegenheit..
So kam es leider in der 90. Minute zu einem unnötigen Freistoß den Sebastian Neuser nicht festhalten konnte und der Abpraller wurde aus abseits verdächtigter Position zum 1:1 verwandelt.

Ein letzter Konter konnte leider nicht verwertet werden und somit blieb es bei der Punkte Teilung

Leichtathleten der SG Niederhausen-Birkenbeul erfolgreich bei Rheinland-Meisterschaften mit Meister- und Vizemeistertiteln

Am Samstag, 2. Oktober starteten 5 Leichtathleten der SG Niederhausen-Birkenbeul in Mannschaften der LG Sieg – Kreis Altenkirchen bei den Rheinland-Meisterschaften im Teamwettbewerb im Stadion Wittlich.

Bei diesen Team-Meisterschaften nehmen alle Vereine des Leichtathletik-Verband Rheinland teil und versuchen als Team die Verbandsmeisterschaft zu erreichen. In den einzelnen Klassen treten dabei jeweils Teilnehmer der Vereine in den einzelnen Disziplinen an, wobei die Athleten jeweils in ihren Spezialdisziplinen zum Einsatz kommen, um möglichst viele Punkte für ihr Team zu erlaufen, -springen, – werfen oder –stoßen. Für die Teilnehmer der SG Nh.-Bb. ging es dabei, nach langer Corona bedingter Wettkampfpause, wieder ins Wettkampfgeschehen reinzufinden und dabei ihr Leistungsvermögen zu erreichen oder sogar zu verbessern.

In der Klasse der Jugend U16 konnte sogar der Rheinland-Meister Titel mit an die Sieg genommen werden. Im Team waren Jakob George, Elias Ludwig und Chiara Sommer von der SG Nh.-Bb. beteiligt. Jakob George erreichte über 100 m den 5. Platz in 13,11 Sekunden, wurde 7. im Weitsprungwettbewerb mit 4,89 Meter und gewann als Mitglied der 4 x 100 m-Staffel in einer Zeit von 48,75 Sekunden. Zwei 7. Plätze erkämpfte Elias Ludwig mit 13,33 Sekunden über 100 m sowie 42,00 Meter im Ballwurf. Neben einem 7. Platz im Weitsprung mit 4,23 Meter gelang es Chiara Sommer im 800 m-Lauf als Dritte ihre persönliche Bestleistung mit guten 2:36,20 Minuten deutlich zu verbessern, wobei sie für ihr zielgerichtetes Training der letzten Wochen belohnt wurde. So gelang am Ende dem U16 Team der Titelgewinn mit 56 Punkten vor den Teams der LG Bernkastel/Wittlich und der LG Rhein/Wied

Im LG Sieg-Team der Frauen/Männer war der für die SG Nh.-Bb. startende Ahferom Teame maßgeblich am Gewinn der Vizemeisterschaft beteiligt. Der von den Trainern Knut Seelbach und Tim Posdziech langfristig im Rahmen der Laufgruppe „DO1830“ vorbereitete Langstreckler, beherrschte den Lauf über 3.000 Meter und erreichte als Sieger mit deutlichem Vorsprung und einer Zeit von 9:03,47 Minuten eine hervorragende Leistung, die mit der vollen Punktzahl für das Team belohnt wurde und dem LG Sieg Frauen/Männer Team mit 78 Punkten hinter dem Team der LG Rhein-Wied den zweiten Platz sicherte.

RHLD Team LG Sieg 2021

Ebenfalls war die SG Nh.-Bb. Sportlerin Lenja-Lara Langenbach am Gewinn der Vizemeisterschaft des U14 Teams der LG Sieg beteiligt. Bei ihrem ersten offiziellen Wettkampf sprang sie im Weitsprung 3,63 Meter weit und erreichte über 800 Meter mit 2:50,73 Minuten eine recht ansprechende Leistung. Darüber hinaus war Lenja-Lara Mitglied der 4 x 75 Meter Staffel die nach 43,58 Sekunden die Ziellinie überquerten.

SG Niederhausen-Niedererbach II – FK Etzbach II 6:0

Mit einem holprigen Start kämpfte sich die Feil Elf in das Spiel und sicherte sich die drei Punkte gegen FK Etzbach!
So war es Pascal Schwarz der eine einstudierte Freistoßfinte mit Timo Wessler ansehnlich im Winkel unterbrachte!
Kurz vor der Halbzeit war es der Vorlagengeber des 1:0 der mit einem Traumvolley auf 2:0 erhöhte!
Nach der Halbzeit war Jan Gersitz nach einem schönen Solo von Robin Hausmann richtig gestartet war und zum 3:0 verwertete.
Danach waren die Gäste platt und wieder war es Jan Gersitz der auf 4:0 erhöht.
Unsere SG machte das Spiel und Michael Bollwerk mit einem Sonntagsschuss das 5:0.
Noch vor dem Schlusspfiff war es erneut Jan Gersitz der eine schöne Passstafette zum 6:0 einnetzte.

HC HARBACH – SG NIEDERHAUSEN-NIEDERERBACH 1:7

SG Niederhausen-Niedererbach veranstaltete am Sonntag in Kirchen (Sieg) ein Schützenfest. Mit 7:1 wurde HC Harbach abgefertigt.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 60 Zuschauern bereits flott zur Sache. Sebastian Stöver stellte die Führung von SG Niederhausen-Niedererbach her (7.). HC Harbach zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Torsten Schuh mit dem Ausgleich zurück. Normen Moosmann trug sich in der 15. Spielminute in die Torschützenliste ein. Durch ein Eigentor von Maximilian Jung verbesserte SG Niederhausen-Niedererbach den Spielstand auf 3:1 für sich (41.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Joachim Hallerbach schickte Maximilian Hof aufs Feld. Marvin Gelber blieb in der Kabine. Rene Pott (59.), Simon Marenbach (71.) und Daniel Halter (87.) schraubten das Ergebnis weiter auf 6:1 in die Höhe. Karol Baginski verwandelte in der 90. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von SG Niederhausen-Niedererbach auf 7:1 aus. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Ingo Theis stand der Auswärtsdreier für die Gäste. Man hatte sich gegen HC Harbach durchgesetzt.

HC Harbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber führt mit acht Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In der Verteidigung von HC Harbach stimmt es ganz und gar nicht: 33 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von HC Harbach bei. Seit fünf Spielen wartet HC Harbach schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ SG Niederhausen-Niedererbach die Abstiegsplätze und belegt jetzt den elften Tabellenplatz. Das Team von Trainer Reinhard Fuchs bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt einen Sieg, ein Unentschieden und vier Pleiten. Nur einmal ging SG Niederhausen-Niedererbach in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Kommende Woche tritt HC Harbach bei der Reserve von VfB Wissen an (Sonntag, 12:30 Uhr), am gleichen Tag genießt SG Niederhausen-Niedererbach Heimrecht gegen die Zweitvertretung von SG Herdorf.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 28.09.2021 um 10:04 Uhr automatisch generiert)