E Jugend: Beide Mannschaften mit guter Tabellensituation.

Am vierten Spieltag der Staffel 1 des FVR empfing die Mannschaft um das Trainer Team Sarah Martinez Staats, Anna Eichelhardt und Oliver Zur die JSG aus Gebhardshain. Spannend sollte es werden. In einem offenen Schlagabtausch hieß es bis zur 45. Spielminute, keine Punkte.

In der 19. Spielminute hieß es in dem bis dahin ausgeglichenem Spiel dann 0-1 für die Gäste. Alle Hände voll zu tun hatte die Abwehr um Til Moosmann und Myhailo Hryb. Die Abwehr stand gut. Das Konter Spiel der Gäste ermöglichte dann die 0-1 Führung. Unbeeindruckt vom Rückstand spielte man das Spiel weiter. In tollen Kombinationen versuchte man den Rückstand schnell auszugleichen. Dies gelang dann in der 23. Spielminute durch Eda Saricicek. Die gelernte Stürmerin verwandelte zum Ausgleich die gekonnte Vorlage von Dominik Roth. Mit einem 1-1 ging die erste Hälfte der Partie zu ende. Die Ansprache des Gebhardshainer Trainer zeigte in der 30. Spielminute Wirkung. Nach einem Schuss aus der zweiten Reihe, konnte der bislang sichere Keeper Luces Neufeld nur noch hinter sich greifen. 1-2 für die Gäste. Die nächsten 15 Minuten waren geprägt von tollen Kombinationen aus dem Mittelfeld um Louis Koschinski, Damian Ganseuer und Vincent Lehwald. Alle drei agierten sicher und mit einem starken Drang nach vorne. In der 40. Spielminute hieß es dann hinten auf machen. Das Trainer Team entschied sich einen defensiv Spieler (zu dem Zeitpunkt Elias Zur) vom Platz zu nehmen und einen weiteren Stürmer zu stellen. Der gelernte offensiv Spieler Mattis Lütz erwies sich dann in der 45. Spielminute als Joker. Von hinten raus über Hryb, links weiter über Koschinski, durch die Mitte über Ganseuer rechts auf Lütz zum Ausgleich in der 45. Spielminute. Hoch motiviert ging es weiter. Es war mehr drin. Die Tore für den Gastageber lagen in der Luft. Eine weitere Tolle Kombintion über Lehwald und Lütz ermöglichte dann die 3-2 Führung in der 46. Spielminute durch Louis Koschinski. Den Deckel drauf machte dann in der 49. Spielminute Mattis Lütz durch einen starken Konter. Die heimischen Zuschauer waren außer sich. Das Trainer Team blieb gewohnt gelassen, professionell und freute sich über den hervorragenden Fußball.

Am 14.10 stand dann das Derby gegen den VFL Hamm an.

Schwer sollte es werden, die drei Punkte nach Niederhausen zu entführen. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe. Mehr Torchancen hatte jedoch die JSG Niederhausen/Birkenbeul. Die Abwehr um Til Moosmann (später Felix Hermann), Myhailo Hryb stand gut, ließ wenig Torchancen zu. Der erste Held der Partie hieß dann Elias Zur. Der durch ein Foul verursachte Strafstoß für die Hämmscher, ließ die rund 50 Zuschauer schwitzen. Jedoch nicht den Keeper. Den sehr gut platzierten Schuss des Stürmers, parierte Zur gekonnt. Bedingt durch eine Verletzung am Ellenbogen, konnte Zur die letzten vier Punktspiele nicht im Kasten stehen. Die Pause tat ihm offensichtlich gut. Das was aufs Tor kam, wurde sicher gehalten. Bis zur Halbzeit hieß es dann 0-0. Drei Punkte wollte man mitnehmen. Daran setzte das Mittelfeld um Damian Ganseuer, Louis Koschinski und Vincent Lehwald alles. Tolle Kombintionen wurden auf Eda Saricicek gespielt. Die hatte es allerdings sehr schwer. Die Hämmscher standen weit hinten drin und mauerten die 1-0 Führung. Über einen Standard heraus konnte dann Damian Ganseuer den 1-1 Ausgleich erzielen. Weiter ging es mit hohem Druck. Durch ein Foul Spiel in der Mitte der eigenen Hälfte, kam es zu einer gefährlichen Freistoß Situation, die der gescheiterte Elfmeter Schütze dann zur 2-1 Führung nutzte. Das Ergebnis wollte man nicht hinnehmen. Mit viel Druck auf die Hämmscher Kiste ging es weiter. Das Mauern der Gastgeber machte  es allerdings sehr schwer bis zum Tor vorzudringen. Jedoch gelang es dann wieder, Damian Ganseuer zum Ausgleich einzunetzen. Aber auch das 2-2 sollte nicht genug sein. So stellte sich Eda Saricicek in der 49. Spielminute als Zweite Heldin des Spiels heraus und erzielte den 2-3 Endstand.

Die 5er Mannschaft musste vergangenen Samstag im heimischen Stadion gegen die JSG aus Kroppach auf den Prüfstand. Viele Tore sollten es werden. Urlaubs und Krankheitsbedingt, trat man nur mit 6 Spielern an. Der Kader der 5er Mannschaft umfasst 10 Spieler. Schnell zeigte man dem Gegner, wer der Chef in der Manege ist. So stand es bereits nach 10 Minuten 4-0 für die Gastgeber, bevor die Gäste ein Lebenszeichen von sich gaben. Nach dem taktischen Wechsel der Lokal Matadoren verkürzte Kroppach auf 4-2. Weiter ging es dann auf Augenhöhe bis zum Endstand von 11-7.

Die 5er Mannschaft der JSG Niederhausen/Birkenbeul belegt derzeit den ersten Platz der 5er Staffel des FVR. Die 7er Mannschaft belegt den zweiten Platz der  Staffel 1 des FVR

Westerwälder-Hüttenschmaus der SG Niederhausen- Birkenbeul

Hallo liebe Mitglieder,

Westerwälder-Hüttenschmaus der SG Niederhausen- Birkenbeul. Die Sportgemeinschaft Niederhausen- Birkenbeul lädt ihre Vereinsmitglieder und die Bevölkerung recht herzlich zum Westerwälder Hüttenschmaus am Montag den 31. Oktober 2022 ab 17:30 Uhr ins Sportheim Hohe Grete/ Pracht Wickhausen ein. Beim Westerwälder-Hüttenschmaus werden folgende Gerichte zum Verzehr angeboten: Krustenbraten mit hausgemachten Rotkohl und Semmelknödel 9,50€. Wildgulasch mit hausgemachten Rotkohl und Semmelknödel 12,50€. Schnitzel Wiener Art mit Kartoffelsalat 9,50€. Allen Gästen wird, vor den oben genannten Gerichten, eine kräftige Rinderbrühe serviert. Im Ausschank bieten wir an diesem Abend zusätzlich Hachenburger Festbier an. Voranmeldung werden möglichst bis zum 24. Oktober 2022 erbeten bei, Detlef Seelbach 02682-967952 / 0170-7811291, oder Klaus Manz 02682-6461/ 0160-97424042. Die SG Niederhausen- Birkenbeul wünscht allen einen guten Appetit und freut sich auf zahlreichen Besuch, bei einigen schönen Stunden im Sportheim.

Wir freuen uns auf Euch.
SG Niederhausen-Birkenbeul

Kader Erweiterung vor Saison Beginn

Julian Seitz heißt die Verstärkung über die sich das Trainerteam um Sarah Martinez Staats, Anna Eichelhardt und Oliver Zur freuen dürfen. Der 2013er verstärkt die E-Jugend im offensiven Bereich. Rechtzeitig vor Saison Beginn und während der laufenden Vorbereitung verpflichtet der SV Niedererbach den Flügel Flitzer. Bei den Bundes Jugend Spielen der Pestalozzi Schule in Altenkirchen, wurde unser Scout auf den flinken Jungen aufmerksam. So ist er die 800m als zweitplatzierter seiner Klasse gelaufen. (Der erstplatzierte steht bereits unter Vertrag der SG Niederhausen) Julian zeichnet sich durch seine Schnelligkeit und einen hartnäckigen Drang zum Ball aus. Bereits 3 Testspiele konnte er in den Farben der SG absolvieren.

Wir wünschen Julian viel Freude und Erfolg und bedanken uns bei den Eltern für das entgegen gebrachte Vertrauen.

Gastspielerlaubnis erteilt

Mit Eda Saricicek gewinnt die E-Jugend der SG Niederhausen/Birkenbeul eine torgefährliche Stürmerin. Eda kommt mit einer Gastspielerlaubnis vom Nachbarverein Siegtal, wo sie bereits ihre Qualitäten als Goalgetterin unter Beweis gestellt hat. In der vergangenen Saison erzielte sie 8 Tore in 5 Punktspielen. Damit landete sie auf dem zweiten Platz der Torjägerliste der Staffel 4 des Fußballverband Rheinland. Ihren Drang zum Tor konnte sie bereits in vier Testspielen dem Trainerteam um Sarah Martinez Staats, Anna Eichelhardt und Oliver Zur vorführen. So traf sie zielsicher gleich sechsmal. Selbst eine Abwehr aus der Leistungsklasse konnte die Torjägerin nicht aufhalten. So verwandelte sie einen direkt genommen Schuss aus der Ferne, ganz mit der Klasse eines Zlatan Ibrahimovic und ging mit ihrer Mannschaft kurzzeitig 2-1 in Führung.
Wir bedanken uns für das entgegen gebrachte Vertrauen und
wünschen ganz viel Spaß, Freude und viel Erfolg für die kommende Saison.

Endspurt Vereinsprämie

Endspurt Vereinsprämie

 
Sehr geehrte Glasfaserinteressenten,
 
wir danken Ihnen für Ihr bisheriges Engagement und die Unterstützung!
Seit Beginn des Projektes Anfang August war und ist das Thema Glasfaser im gesamten Landkreis und auf verschiedenen Kanälen (Mitteilungsblätter, Bürgermeisterbrief, Facebook, etc.) mehr als präsent.
Es wurde sowohl die Wichtigkeit des Glasfaserausbaus für die Zukunft der Region ausgemacht, als auch die nötige Eigeninitiative der Bewohner:innen, um den Ausbau zu ermöglichen.

Was wurde bisher erreicht:

  • Glasfaserausbau und Projekt der Deutschen Glasfaser wurden präsent gemacht
    • Teilen der Facebook-Posts sorgte für enorme Reichweite
  • 12.553 Interessenbekundungen an einem kostenlosen Glasfaseranschluss der Deutschen Glasfaser wurden bis zum 14. August abgegeben
    • Ein mehr als beeindruckendes Ergebnis
  • Vereine erhalten durch Unterstützung des Projektes die Möglichkeit auf eine Prämie

Was ist zu beachten:

  • Am Sonntag, 04. September, läuft die Frist für die Vereinsprämie aus
  • Voraussetzungen für die Prämie:
    • Vereinsnennung in der Interessenbekundung
    • Vertragsabschluss bis Sonntag, 04. September
    • Erreichen der 33 %-Quote (33 % der Haushalte schließen einen Vertrag ab) und letztendlicher Ausbau des Gebietes
    • Von Vorteil für die Sicherstellung der Auszahlung der Prämie ist eine Bestätigung des Vertragsabschlusses unter:

Wie können Sie weiter unterstützen:

  • Aktiv Ihren  Bekannten- und Familienkreis über das Projekt und die Vorteile eines Glasfasernetzes informieren
    • Gerade „Uninteressierte“ über die Vorteile aufklären – Stichworte: Immobilienwert, Zukunftsfähigkeit
  • Plakate / Flyer an Ihrer Arbeitsstätte / Vereinsheim / Festlichkeiten / Veranstaltungen  etc. auslegen (bei Interesse gerne melden)
  • Teilen der Facebook-Posts um die bestmögliche Reichweite zu generieren

Wie geht es weiter:

  • Nachdem die Möglichkeit auf die Vereinsprämie abgelaufen ist, startet unser Kooperationspartner Deutsche Glasfaser die Vermarktungsphase
  • Infoabende Anfang / Mitte September finden in verschiedenen Orten je Verbandsgemeinde in Präsenz, bzw. online statt
  • Servicebüros werden in jeder Verbandsgemeinde eröffnet
  • Direkte Gespräche an der Haustür
  • Werbung in Geschäften und auf der Straße

 
Abschließender Hinweis:
Sollten zukünftig weitere Kooperationsverträge zwischen unseren Kommunen und anderen Telekommunikationsunternehmen geschlossen werden, informieren wir ebenfalls über deren Leistungen und bieten unsere Unterstützung an.
 
Wir danken Ihnen für Ihr Engagement!
 

Mit freundlichen Grüßen

 
Ihr Glasfaser-AK Team

Spielbericht 1. Mannschaft 21.08.2022

Wir starteten unglücklich in die wichtige Partie, sodass wir bereits nach 3 Minuten durch einen Foulelfmeter zurücklagen. Wir hatten das Spiel anschließend im Griff, und drückten auf den Ausgleich, dieser sollte allerdings nicht gelingen, da 2 mal Pfosten oder die Abwehr im Weg standen. Die Angriffe wurden auch nicht zwingend zu Ende gespielt, sodass Kroppach ein langer Ball kurz vor der Pause zum 2:0 zu nutzen wusste.
In der Halbzeit wechselten wir gleich drei Mal, dies sollte auch Wirkung zeigen. Wir waren zielstrebiger und entschlossener in den Zweikämpfen. Die herausgespielten Chancen wussten wir alle nicht zu nutzen; pott xxl Chance vor dem leeren Tor, junker, und nochmal pott. Als junker der Anschluss Treffer durch einen abstauber gelang, schien der Knoten geplatz. Kurze Zeit später mussten wir aber durch einen Konter das 1:3 hinnehmen.
3 Minuten später konnte Robin Hausmann dann nochmal verkürzen. Der Ausgleich sollte uns dennoch nicht gelingen.

Fazit: Über weite Strecken eine einseitige Partie, in der wir kein Abschluss Glück hatten. Das Auftreten in der zweiten Halbzeit sollte uns Mut für die kommenden Aufgaben geben.

Spielbericht 2. Mannschaft 21.08.2022

2. Mannschaft bleibt auch in der C Klasse zuhause ungeschlagen.

In einer durchwachsenen 1. Halbzeit brachte Thomas Gehann unsere Reserve in der 10. Minute in Führung. Bis zur Pause sollte dann aber nichts mehr passieren. Verletzungsbedingt musste Alex Wacker das Feld verlassen. Für Ihn kam Erwin Tjart.

In der 2. Halbzeit erspielten sich unsere Jungs mehr und mehr die Feldüberlegenheit.
Was auch in der 50. Minute durch Jan Gersitz zu zählbaren Erfolg gebracht wurde. Mit einem sehenswerten Distanzschuss erhöhte er auf 2:0.
Mit einer schönen Volleyabnahme erzielte der stark aufspielende Jan Riebel in der 65. Minute das 3:0.
In der 70. und 80. Minute kamen nun noch Philipp Eichelhardt und Felix Räder für Thomas Gehann und Jan Riebel aufs Feld. Räder hätte in der 90. Minute sogar noch auf 4:0 erhöhen können, überlies den Ball aber Erwin Tjart, da er sich in einer Abseits verdächtigen Position befand. Tjart erhöhte in folge dessen mit dem Schlusspfiff auf 4:0.

Eine Leistung auf die wir als C Klassen Neuling Aufbauen können 💪🏼